Projekt: Migration Zarafa zu Exchange 2016

  • Branche: Handelsunternehmen
  • Mitarbeiter: 250
  • Abschluss: April 2017
  • Kundenstandort: Deutschland + Österreich
  • Projektstandort: Niedersachsen

Durch die Ankündigung des Herstellers, künftig kein Outlook mehr zu unterstützten, prüfte der Kunde mögliche Alternativen zu seiner bisherigen E-Mail-Lösung Zarafa. Schlußendlich fiel die Entscheidung auf Microsoft Exchange 2016, was wir bei dem Kunden nach aktuellsten Best-Practices implementierten. Zusammen mit dem Kunden erarbeiteten wir in mehreren Workshops ein Leitfaden zur Migration und überführten mit einem hoch motivierten Team des Kunden an einem Wochenende die Umgebung auf das neue Messaging System. Dabei wurden sämtliche Postfächer migriert, die Zarafaplugins von allen Clients an allen Standorten deinstalliert und den Anwendern die neuen Postfächer in ihr Outlook-Profil eingebunden. Die Herausforderung lag in den Details, wie Beispielsweise die Berücksichtigung mehrerer Absenderadressen pro Anwender sowie die Übernahme der gewachsenen Struktur von Ressourcenpostfächern, gemeinsam genutzten Kalendern oder auch die berücksichtigung der Komfortfunktion „Autovervollständigung“ für E-Mail-Adressen.

Nach einer individuellen Administratorschulung wird der Regelbetrieb durch den Kunden realisiert – mit uns als Partner an der Seite.

2 thoughts on “Projekt: Migration Zarafa zu Exchange 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.